Der Pastorale Zukunftsweg

26.05.19 12:18
Martina Sedlaczek
Regionalforen - Sei dabei (c) Erzbistum Köln

Wie stellen wir uns das Erzbistum Köln, die Menschen und Gemeinden, ihre Struktur und Kommunikation im Jahr 2030 vor? Und wie wollen wir gemeinsam unseren Auftrag als Katholikinnen und Katholiken leben? Um diese Fragen geht es beim Pastoralen Zukunftsweg im Erzbistum Köln.

Anmeldung zu den Regionalforen

Mach dich mit auf den Weg - Regionalforen (c) Erzbistum Köln

Bei der Gestaltung der Antworten sind Sie herzlich eingeladen, sich auf einem der Regionalforen in Köln (21. September), Euskirchen (28. September) oder Düsseldorf (5. Oktober) auszutauschen und mitzudiskutieren – zusammen mit vielen anderen Engagierten und mit unserem Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki. Jedes Regionalforum dauert von 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr und beginnt mit der Heiligen Messe mit Kardinal Woelki.

Anmeldelink und nähere Infos zu den Regionalforen

Gemeinsamer PZW (c) Martina Sedlaczek

 

Aktuelle Informationen zum Pastoralen Zukunftsweg in unserem Erzbistum liegen in allen Kirchen zum Mitnehmen aus.

 

Entstehung des Pastoralen Zukunftsweges

bacon-106_by_jehuda_bacon_schenkung-kunstsammlungen-bistum-wuerzburg_pfarrbriefservice (c) © Schenkung Jehuda Bacon, Jerusalem / Kunstsammlungen der Diözese Würzburg, Pfarrbriefservice


Pastoraler Zukunftsweg, kurz PZW, ist ein Begriff, den Kardinal Woelki geprägt hat. Ihn bewegt seit seinem Amtsantritt im September 2014 die Frage, wie wir Katholiken im Erzbistum Köln in Zeiten starker gesellschaftlicher Veränderungen zukünftig Kirche sein und gestalten können. Und er lädt alle ein, mit liebender Aufmerksamkeit und ehrlichen Herzens, sich mit Gedanken zu machen, wie wir künftig unseren Glauben leben wollen, in einem neuen Miteinander von Haupt- und Ehrenamtlichen auf gemeinsame Gottsuche in "allem" zu gehen.

Abraham (c) Martina Sedlaczek

Kardinal Woelki: "Wer nicht in und mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit! Und wie viel tatsächlich von dem, was wir als Kirche von Köln einmal waren, ist mit der Zeit schon gegangen – ist schon weg!  Dennoch haben wir als Kirche im Erzbistum Köln eine Zukunft! Nicht als Sonderweg, sondern als Ortskirche einer Weltkirche, von der wir viel lernen können. Vor uns liegt ein Weg, dessen Verlauf und dessen Ziel wir nicht kennen. Aber wie Abraham vertrauen wir darauf, dass Gott mit uns geht."

 

Samenkörner (c) Martina Sedlaczek


Zukunft als Kirche bedeutet, den Menschen wieder einen Zugang zu und Erfahrungen mit Gott zu ermöglichen. Wir leben aus und mit der Verheißung, dass Christus mit uns geht und dass Gott es ist, der wachsen lässt. Damit aber etwas wachsen kann, muss der Samen in der Erde. Es geht also nicht ohne uns.

 

 

Fastenplakat 2019 (c) Gabi Pöge

Unsere Großgemeinde ist jetzt seit zehn Jahren miteinander unterwegs. Manches ist weggebrochen, anderes neu entstanden, wie die Wortgottesfeiern auf der Zange und die Gruppe Neuland, die aus den Familienmesskreisen Liebfrauen und St. Anno hervorgegangen ist.
Sich in großer Vielfalt und auch Unterschiedlichkeit mehr und mehr miteinander unterwegs wissend - damit dies noch besser gelingt, nimmt ein Team aus unserer Gemeinde zur Zeit an der Kirchenwerkstatt zum Pastoralen Zukunftsweg des Erzbistums Köln teil.

 

Mehr zum Pastoralen Zukunftsweg, zu den Hirtenbriefen und denen an die Pastoralen Dienste: : zur Hompeage des Erzbistums PZW

Mehr zur Kirchenwerkstatt Koinonia:
zur Homepage des Erzbistums Koinonia

Kirchengemeinde St. Servatius

Mühlenstraße 6
53721 Siegburg

In Notfällen:
0152 54136030

Öffnungszeiten:

Mo, Mi        09:30 - 13:00 Uhr
Di                 09:30 - 16:00 Uhr
Do                09:30 - 11:30 Uhr
                     13:00 - 18:00 Uhr
Fr                  09:30 - 12:00 Uhr

Neuigkeiten

Pfarrer Wahlen in "der Zeitung" entdeckt!

17. August 2019 16:38
Die Redaktion entdeckte einen am vergangenen Mittwoch im general-anzeiger-bonn. ...
Weiter lesen

Rochusfest bei blauem Himmel

17. August 2019 13:51
Bei bestem Pilgerwetter fanden sich gestern in Seligenthal Pilgergruppen aus Braschoß, Bödingen, Happerschoß, der Siegburger Innenstadt und aus ...
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns