6. "lebendiges" Adventsfenster

06.12.21, 04:00
  • Lebendiger Adventskalender 2021
KiTa Liebfrauen

Darf ich mich vorstellen?

Wie jedes Jahr, so ist auch in diesem Jahr am 6. Dezember mein Namenstag. Im 4. Jahrhundert habe ich in Myra, in Kleinasien gelebt; im heutigen Gebiet der Türkei.

Bis heute bin ich bei vielen Menschen nicht vergessen. Sie erzählen Geschichten von mir und erinnern sich, wie es mir in einer Hungersnot einmal gelang, einen Schiffsherrn zu überreden, mir einen Sack Korn zu überlassen. Der hatte zwar Angst und Sorge, dass ihm bei der Ablieferung der Schiffsladung etwas fehle. Aber ich beruhigte ihn und sagte: “ Tu es nur, denn was Du für die Hungernden tust, das wird Dir nicht zum Schaden werden.“
Und tatsächlich, es ging alles gut. Es konnte Brot gebacken werden und wir behielten noch genug davon übrig als Saatgut für nächstes Jahr.

Die Kinder hatte ich besonders gern. An sie ließ ich das Brot zuerst austeilen. Das haben die Leute nicht vergessen und daher kommt es auch, dass man an meinem Namenstag die Kinder beschenkt.

Als ich lebte, gab es noch keinen so genauen Kalender wie heute. Darum sind mein Geburtstag und andere wichtige Ereignisse in meinem Leben nicht genau festgehalten. Aber in einer alten Urkunde steht: ich war beim ersten allgemeinen Konzil in Nizäa dabei. Das war im Jahr 325 n. Chr. Damals haben die Bischöfe das Glaubensbekenntnis der Christen schriftlich festgehalten.
Gestorben bin ich dann im Jahre 350 n.Chr. Mein Grab war jahrelang in Myra, meiner Bischofsstadt.

Während der Türkenkriege retteten Kaufleute meinen Sarg 1087 und brachten ihn nach Bari, eine Stadt in Süditalien. Seitdem bin ich auch den Christen in Europa bekannt; auch als ein besonderer Beschützer der Kaufleute.

Bedauerlicherweise macht man aus mir manchmal einen Weihnachtsmann.
Ich mag es gar nicht, wenn man den Kindern Angst macht und mit dem Nikolaus droht.
Am Nikolaustag werden vor allem die Kinder beschenkt. Es wäre schön, wenn Ihr auch an die denkt, die es nicht so gut haben.

Übrigens, ein letzter Wunsch von mir: ich möchte in den Herzen der Menschen noch lange lebendig bleiben.

Es grüßt Euch
Euer + Nikolaus,  Bischof von Myra

Impressionen,...

... wie in der Kita an den heiligen Bischof Nikolaus erinnert wird.

Hier klicken

Kirchengemeinde St. Servatius

Mühlenstraße 6
53721 Siegburg

In Notfällen:
0152 21697981

Das Pastoralbüro ist z. Zt. nur telefonisch erreichbar:

Mo - Do       09:30 - 13:00 Uhr
Fr                  09:30 - 12:00 Uhr

Neuigkeiten

Pastor Wahlen sagt "Danke!"

27. Januar 2022, 00:11
"Ganz herzlich möchte ich mich für die vielen schönen Aufmerksamkeiten zu meinem Geburtstag bedanken."
Weiter lesen

Sternsingeraktion in Kaldauen - Rückkehr

24. Januar 2022, 20:00
Empfang der Sternsinger aus Kaldauen und Wolsdorf mit einer feierlichen Messe in Liebfrauen
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns