Versöhnung tut gut

12.12.19 22:53
  • EKO-Vorbereitung
Martina Sedlaczek
Versöhnung tut gut (c) Clarissa Stock

Praktische Beispiele für das schuldig werden standen im Vordergrund der 9. Gruppenstunde:

Mia fährt mit dem Zug. Sie hat einen guten Sitzplatz. Da steigt eine alte Frau ein. Sie kann nicht gut stehen. Mia bleibt sitzen.

In der Schule war die Patrone in Lucas Füller plötzlich leer, denn er hatte viel geschrieben. Deshalb bat er seinen Tischnachbarn Felix um eine Patrone. Doch dieser schüttelte nur den Kopf. Er wollte keine Patrone abgeben.

Versöhnung ist ... (c) Sabine Nelles

Anhand der Geschichte "Die Brücke" von Natalie Oettlie erfuhren die Kinder, wie es zu einem Streit zwischen Freunden kommen kann, dass man dadurch eine andere, eine dunkle Seite eines Freundes kennenlernen kann.

Sie lernten aber auch, wie man aufeinander zugehen, wie man sich versöhnen kann, weil einem der Freund wichitg ist.

Anschließend kann die Freundschaft noch echter, noch lebendiger sein.

Versöhnung ist wie ... (c) Clarissa Stock

Anhand des Liedtextes "Wie ein Fest nach langer Trauer ..." sammelten die Kinder Bildworte die davon erzählen, wie Versöhnung sein kann, wie sie sich anfühlt.
Mit Zuckerkreide malte nun jedes Kind seinen Lieblingsausdruck bildhaft auf eine schwarze Pappe. Diese werden wir am Tag der Versöhnung in der Kirche aufhängen.

Liedtext (Jürgen Werth)

Liedtext Wie ein Fest nach langer Trauer (c) Martina Sedlaczek
Zuckerkreidebilder (c) Diana Recht

Kirchengemeinde St. Servatius

Mühlenstraße 6
53721 Siegburg

In Notfällen:
0152 54136030

Öffnungszeiten:

Mo, Mi        09:30 - 13:00 Uhr
Di                 09:30 - 16:00 Uhr
Do                09:30 - 11:30 Uhr
                     13:00 - 18:00 Uhr
Fr                  09:30 - 12:00 Uhr

Neuigkeiten

Die Heilige Woche mit der Familie zu Hause feiern

4. April 2020 12:08
Die Leiterin der KiTa Liebfrauen, Lucia Kannengießer, richtet sich mit Anregungen und Ideen dazu an interssierte Familien.
Weiter lesen

Wenn nicht jetzt, wann dann…

3. April 2020 10:22
... fragt Pastor Wahlen im Vorwort der dritten "Besonderen Ausgabe" unserer wöchentlichen Pfarrnachrichten "miteinander".
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns