Ein Engel auf Erden

12.05.21, 23:29
Uta Köpp

Gottesdienst am Vortag zum „Muttertag“ mit Uli Kollwitz

Pater Uli Kollwitz (c) Uta Köpp

Pater Uli Kollwitz zelebrierte die Messe, in der wir auch das 6-Wochen-Amt für seine verstorbene Mutter Marianne Kollwitz und auch für Anneliese Objartel feierten. 

Marianne Kollwitz war im Alter von 95 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Uli Kollwitz wird am 14.05. wieder für ein paar Monate nach Kolumbien zurückfliegen, bevor er dann im September/Oktober dieses Jahres ganz „in die Heimat“ zurückkommt. 

„Sicher werden wir uns dann öfter sehen und hören“, meinte er zum Abschluss der Messe.

 

IMG_2726 (c) Uta Koepp

Mitgestaltet wurde der Gottesdienst von Angelika Keuenhof (Querflöte, Gesang) und Ingo Keuenhof (Flöte, Gesang) und Bernd Schaboltas (Organist).

Der Ortsausschuss hatte für alle „Frauen und Mütter“ Rosen vorbereitet mit einem kleinen Gratulationsspruch zum Muttertag. 

Das passte wiederum gut zu dem Text, den Angelika Keuenhof zum Dank vorlas. Ich glaube, dieser Text im Andenken an unsere Mütter ging jedem Gottesdienstbesucher ans Herz:

Ein Engel auf Erden

Es war einmal ein Kind, das bereit war, geboren zu werden. Das Kind fragte den lieben Gott: „Ich habe gehört, dass du mich morgen auf die Erde schicken wirst, aber wie soll ich dort leben, so klein und hilflos, wie ich bin?“

Gott antwortete: „Von all den vielen Engeln suche ich einen für dich aus. Dein Engel wird auf dich warten und auf dich aufpassen.“ Das Kind erkundigte sich weiter: „Aber sag, hier im Himmel brauche ich nichts zu tun außer singen und lachen und fröhlich sein.“

Gott sagte: „Dein Engel wird für dich singen und auch für dich lachen, jeden Tag. Und du wirst die Liebe deines Engels fühlen und sehr glücklich sein.“

Wieder fragte das Kind: „Und wie werde ich in der Lage sein, die Leute zu verstehen, wenn sie zu mir sprechen und ich die Sprache nicht kenne?“ 

Gott sagte: „Dein Engel wird dir die schönsten und süßesten Worte sagen, die du jemals hören wirst, und mit viel Ruhe und Geduld wird dein Engel dich lehren zu sprechen.“

Das Kind fragte weiter: „Ich habe gehört, dass es auf der Erde böse Menschen gibt. Wer wird mich beschützen?“ 

Gott antwortete: „Dein Engel wird dich verteidigen, auch wenn er dabei sein Leben riskiert.“

In diesem Moment herrschte viel Frieden im Himmel, aber man konnte schon Stimmen von der Erde hören und das Kind fragte schnell: „Lieber Gott, bevor ich dich jetzt verlasse, bitte sag mir den Namen meines Engels.“

„Sein Name ist nicht wichtig“, sagte Gott. „Du wirst sie einfach MAMA nennen.“

IMG_2716 (c) Uta Koepp

Wöchentlicher Newsletter miteinander

Kirchengemeinde St. Servatius

Mühlenstraße 6
53721 Siegburg

In Notfällen:
0152 21697981

Telefonisch und persönlich erreichbar:

Mo - Do       09:30 - 13:00 Uhr
Fr                  09:30 - 12:00 Uhr

Nachmittags mit vorheriger Terminvereinbarung per Telefon oder Mail

Neuigkeiten

Bücherei ohne Einschränkungen geöffnet

14. Juni 2021, 10:22
Ab sofort kehrt die Bücherei ohne Einschränkungen zum normalen Regelbetrieb zurück. ...
Weiter lesen

Wer singt denn da so fröhlich?

13. Juni 2021, 07:05
Das fragten sich viele Vorbeigehende am Freitag Nachmittag am Kaldauer Pfarrheim.
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns