Krippe in St. Anno – Schauen Sie selbst!

09.12.22, 09:22
Anita Boscheinen

Kirchenöffnungszeiten St. Anno zwischen Weihnachten und dem 7.1.2023

Papst Franziskus betont den Wert der Weihnachtskrippen: 
Sie lüden zu einer Unterbrechung des Alltags ein. Nur wer den Lärm des Alltags hinter sich lasse, könne Gott hören, der in der Stille spreche.

Den täglichen Bildern von Gewalt und Waffen stelle die Krippe ein "kunstvoll gestaltetes Bild des Friedens" entgegen. Krippen erinnerten daran, "dass Gott nicht unsichtbar im Himmel geblieben ist, sondern auf die Erde kam, Mensch geworden ist" (nach einem KNA Artikel).

Krippe St. Anno (c) Gabi Pöge

Auch unser Krippenteam hat wieder mit viel Liebe die St. Anno-Krippe aufgebaut. Wann aber kann man sie sehen?

Da die Kirche nur um die Gottesdienste herum geöffnet ist und nun auch noch die Messe am ersten Weihnachtstag in St.Anno entfällt, gibt es nicht viel Gelegenheit, die weihnachtliche Atmosphäre der Kirche in sich aufzunehmen, zur Krippe zu gehen, zu schauen, zu verweilen und dabei vielleicht zur Ruhe zu kommen. 

Deshalb wird es zusätzliche Öffnungszeiten geben.
Nutzen Sie diese. Kommen Sie herein! 

Die Öffnungszeiten sind: 

Sonntag, den 25.12. bis Freitag, den 6.1.2023 von 15 bis 17 Uhr.

Ausnahme sind die beiden Gottesdiensttage 26.12. (zweiter Weihnachtstag) und 1.1.2023 (Neujahr). An diesen Tagen gibt es keine zusätzliche Öffnung der Kirche am Nachmittag.

Am Samstag, den 7.1.2023 ist die Kirche von 11 bis 13 Uhr geöffnet. 

Kirchengemeinde St. Servatius

Mühlenstraße 6
53721 Siegburg

In Notfällen:
0152 21697981

Das Pastoralbüro ist für den Publikumsverkehr geöffnet:

Mo - Do       09:30 - 13:00 Uhr
Fr                  09:30 - 12:00 Uhr

Neuigkeiten

Firmkurs beginnt mit Thema Schöpfung

4. Februar 2023, 14:55
Die Jugendlichen des diesjährigen Firmkurses legen ihren Wunschschwerpunkt auf Aktionen – am 29. Januar gab es die erste.
Weiter lesen

Christen - Salz der Erde und auch Licht der Welt

2. Februar 2023, 22:20
Priesteramtskandidat Johannes Shimizu überlegt im aktuellen Vorwort, wie wir Christen vielleicht bewusster versuchen können, Salz und Licht zu sein.
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns