Kroatien – zahlreiche christliche Kleindenkmäler

25.07.21, 17:20
  • Mitmachaktion Sommer 2021 Wegkreuze
online-Redaktion St. Servatius Siegburg

Auf meiner 17tägigen Reise durch Kroatien bin ich SEHR vielen christlichen Kleindenkmälern begegnet: zahlreichen Wegekreuzen in Dörfern und auf Feldern, sehr liebevoll gepflegten Heiligenhäuschen vor Bauerhöfen und am Wegesrand, ausserdem auffällig vielen kleinen Gedenkstätten für Unfalltote an Straßenrändern und vielen ähnlichen Zeugnissen christlichen Glaubens mehr. Man merkt, dass über 80% der Kroaten Katholiken sind und wie ich vermute, sehr gläubige. Selbst die abgelegensten Heiligenhäuschen und Wegekreuze sind nicht selten mit immer frischen Blumen bedacht.

Im Folgenden stelle ich kurz vier Beispiele meiner "Entdeckungen" vor.

Wegekreuz im eigentlichen Sinne

Dieses Wegekreuz habe ich an meinem ersten Abend in Kroatien entdeckt. Es steht in dem kleinen Dorf Rakovica, im Nordosten des Landes, in der Mitte seiner einzigen Kreuzung. 
"Die Dorfbewohner achten immer darauf, dass frische Blumen vor dem Kreuz stehen", berichtete meine Vermieterin stolz, als sie sah, dass ich ein Foto davon machte.

Wegekreuz im Dorf (c) Gabi Pöge

Statue mit Blick aufs Meer

Schutz für Fischer und Matrosen (c) Gabi Pöge

Diese recht große Frauen-Statue steht an der östlichen Küste der Insel Korčula, in Lumbarda. Ihr Blick ist auf das weite Meer gerichtet.

Unter der Figur ist folgende Inschrift zu lesen:
Mutter. Wache über Fischer und Matrosen!


Außerdem ist im Sockel der Name der Künstlerin mit dem Vermerk "Realisiert durch die Inspiration und den Wunsch des Künstlers" und die Jahreszahl 2002 eingraviert.

Gedenken an Ertrunkenen

Auch auf Korčula, im äußersten Osten der Insel, auf der kleine "angehängten" Halbinsel Raznjic Korcula, erinnert dieses weiße Steinkreuz an einen Ertrunkenen. 

Gedenken an Ertrunkenen (c) Gabi Pöge

Heiligenhäuschen mit Psalmtext

Wegekreuz an einem Hof (c) Gabi Pöge

Bei meinem Abendspaziergang  in der Nähe von Labin (Istrien) habe ich dieses Zeugnis christlichen Glaubens gefunden. Liebevoll hergerichtet steht das Heiligenhäuschen am Anfang einer langen alten Hofmauer. Auf der kleinen Fliese, die unterhalb des Häuschens an der Mauer angebracht ist, sind Auszüge von Psalm 23 zu lesen.

Leider konnte ich mir das Ganze nicht weiter in Ruhe anschauen, da der Hofhund lautstark bellend auf mich zugerannt kam. Im Halbdunkeln war ich ihm wohl nicht ganz geheuer. Er mir auch nicht und daher habe ich nur schnell diesen Schnappschuss gemacht und bin weg 😅.

Gabi Pöge

Wöchentlicher Newsletter miteinander

Kirchengemeinde St. Servatius

Mühlenstraße 6
53721 Siegburg

In Notfällen:
0152 21697981

Telefonisch und persönlich erreichbar:

Mo - Do       09:30 - 13:00 Uhr
Fr                  09:30 - 12:00 Uhr

Nachmittags mit vorheriger Terminvereinbarung per Telefon oder Mail

Neuigkeiten

„Hedwig conTakt“

17. September 2021, 16:56
Taize-Gebete in Sankt Hedwig mit internationaler Beteiligung.
Weiter lesen

Aufruf zum Dienen

17. September 2021, 09:00
Diakon Scholand hat im Vorwort des aktuellen "miteinander" die Ernsthaftigkeit von Jesus Aufruf zum Dienen in den Mittelpunkt gestellt.
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns