Lebenswichtige Beziehung – zu Gott

19.02.21, 09:00
Joaquim Wendland

An den kommenden Wochenenden werden Menschen aus unserer Pfarrei in verschiedenen Formen am Tag des Ewiges Gebetes teilnehmen. Das gibt mir die Gelegenheit, etwas über den Kern unseres Glaubens zu sagen. Wir Christen versuchen sehr aktiv und kreativ das, was wir glauben, weiterzugeben. Unsere vielfältigen Versuche zeigen, wie wichtig der Glaube uns Christen ist. Schon die Architektur unserer Kirchen ist eine in Stein gemeißelte Verkündigung. Auch die Kirchen-Musik deutet unseren Glauben und vertieft unsere Beziehung zu Gott.  

Heute können wir auch die Aktivitäten in verschiedenen Medien als Zeichen des inneren Glaubens der Christen benennen. Die christlichen Initiativen versuchen grundsätzlich die Menschen in Kontakt mit Gott zu bringen. Hier kommen jedoch andere Faktoren ins Spiel. Der Mensch verspürt die Sehnsucht nach „mehr“. Es muss im Leben „mehr“ als alles geben. Aber wird der Mensch der Zukunft sich diese Sehnsucht nach einem Überschreiten des Alltäglichen offenhalten?

Gott, da bin ich mir sicher, versucht mit jedem seinen einzigartigen Weg zu gehen. Manchmal braucht Gott uns Christen, um andere Menschen zu erreichten. Gut, dass es in unserer Gemeinde viele engagierte Christen gibt. So haben wir es geschafft, dass an diesem Wochenende in der Nähe aller zwölf Kirchtürme unserer Gemeinde 40-Tage-Haltestellen stehen. Sie versuchen die Sehnsucht des Menschen nach „mehr“ zu stillen, wollen Gelegenheit zum Austausch geben. Wir können den Menschen den Weg zu Gott bereiten, den letzten Schritt muss der Mensch selber gehen und sich von Gott berühren lassen.

Die große Herausforderung der Christen ist, die Verbindung mit dem lebendigen Gott weiterzugeben. Eine lebenswichtige Beziehung mit Gott kann nur durch das persönliche Gebet bestehen. An dieser Stelle möchte ich allen ein Dankeschön sagen, die unsere Pfarrei am Leben erhalten, besonders diejenigen, die die verschiedenen Initiativen gestalten werden, die die Menschen in Verbindung mit Gott bringen. 

Kaplan Wendland für das Pastoralteam   

Wöchentlicher Newsletter miteinander

Kirchengemeinde St. Servatius

Mühlenstraße 6
53721 Siegburg

In Notfällen:
0152 21697981

Telefonisch und persönlich erreichbar:

Mo, Mi        09:30 - 13:00 Uhr
Di                 09:30 - 16:00 Uhr
Do                09:30 - 11:30 Uhr
                     13:00 - 18:00 Uhr
Fr                  09:30 - 12:00 Uhr

Neuigkeiten

Eine Woche "Haltestellen 40 Tage"

1. März 2021, 08:03
Wir haben den Eindruck, dass die Impulse und Aktionen der Haltestellen in der ersten Woche gut angekommen sind.
Weiter lesen

Virtuelle Orgelführung

1. März 2021, 07:42
In diesem Jahr begehen wir in Deutschland das “Jahr der Orgel”. Guido Harzen hat das zum Anlass genommen, uns einen virtuellen Blick auf die ...
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns