Neues aus dem Pfarrgemeinderat

14.05.24, 15:46
  • Pfarrgemeinderat Berichte
Martina Sedlaczek

26. Sitzung der Legislaturperiode 2021-2025 am 08. Mai 2024 - geistlicher Einstieg

Der erste Tagesordnungspunkt griff den Faden der letzten Sitzung wieder auf: Wie wollen wir mit der Fronleichnamsprozession nach außen wirken? Welches Bild unserer Gemeinschaft wollen wir geben? Wodurch entsteht es?

Als geistlicher Einstieg hatte der PGR-Vorstand Bilder von Fronleichnamsprozessionen aus aller Welt zusammengestellt, in den unterschiedlichsten Ausprägungen und Traditionen. Zu leiser Instrumentalmusik schauten wir uns diese an - in Ruhe, jeder für sich und darauf achtend, wie sie auf einen wirkten, was für Emotionen sie auslösten. 

Fronleichnam - Austausch

Allgemeiner Austausch:
Fronleichnamsprozessionen in Bayern sind gekennzeichnet durch die Teilnahme von vielen Vereinen, Trachten tragen dort fast alle.
Wie ist es bei uns mit den Vereinen - die Schützen und Kolping sind dabei, was ist mit den Karnevalsgesellschaften? Mitglieder in zivil sind immer viele dabei. Man könnte anfragen, ob eine Abordnung von 10-12 Personen mitgeht (kein Wettkampf, wer mehr dabei hat). Bei Anfragen sollte auch nach Fahne/Standarte gefragt werden. Frage: Können/Dürfen Uniformen außerhalb der Karnevalszeit getragen werden?
Dunkle Keidung der Himmelsträger ist traditionell feierlich, entspricht das noch der Realität? (auf Hochzeiten trägt kaum noch einer schwarz, nur auf Beerdigungen)
Was für den einen liebgewonnene Tradition, ist für den anderen ein "unerreichbarer" Dienst, da mit Lehnshöfen belegt.
Ist der barocke Himmel noch zeitgemäß?
Wollen wir nicht die Freude ausdrücken und diese auch beim Ziehen durch die Straßen rüberkommen lassen?
Wie können die Kinder mehr einbezogen werden, ihnen das Geschehen nahe gebracht werden? Könnten sie nicht um den Himnmel laufen, dann wäre auch der Blick aufs Allerheiligste bessser.

Feinplanung:
Schon im Dienstgespräch am Nachmittag war angedacht worden, die Katechese kindgerechter zu gestalten. Bei der Katechese wird ein „kleinerer“, leichter Himmel verwendet, den die Kommunionkinder später tragen. Das Konzept „Himmel“ wird in der Katechese erklärt. Nach der Aussetzung tragen die KoKis den kleinen Himmel mit der Monstranz zum großen Himmel, der hinter den Bänken wartet, dort wird das Allerheiligste „übergeben“, am großen Himmel sind zusätzlich Bänder angebracht, die von KoKis gehalten werden. Katecheten begleiten die KoKis

Frage der Träger: Frauen, die Interesse haben, den Himmel mitzutragen, sollen sich bei Diena Recht melden, es wird dann ein Probelauf mit dem Himmel und dem Kolpingtrageteam gemacht.

Bänder müssen bei Messbeginn dran sein (Probe vorher, Himmel lagert in Wolsdorf)

#zusammenfinden

Pfarrer Wahlen ist zum koordinierenden Pfarrer der neuen pastoralen Einheit Lohmar/Sankt Augustin/Siegburg bestellt worden.

Am 16.05. erneutes Treffen der Steuerungsgruppe (Thema Perspektivgespräch und weitere Dinge).

Am 23.5. Treffen sich die Pastoralteams (Sankt Augustin, Lohmar, Siegburg).

Am 08.05. war ein Treffen mit dem Verwaltungsteam, aktuell 3 Verwaltungsleitungen mit 4 Stellen, man weiß noch nicht, wie es in der pastoralen Einheit sein wird, da noch keine Rückmeldung bzgl. der Budgetierung, u.a. was Personal angeht, aus Köln vorliegt.

Wichtig: Es muss jetzt ein Finanzüberblick erstellt werden, damit man weiß, woran man ist und pastorale Entscheidungen treffen kann.

Informationen/Sachstände

Pfr. Weiffen ist im Ruhestand und zurück nach Siegburg gezogen und wird als Subsidiar noch Messen feiern.

GEMA-Änderungen bzgl. Musikrechte: Bisher gab es einen Vertrag was Musik bei Gottesdiensten und Konzerten betraf. Seit 1.1. sind nur noch Gottesdienste abgedeckt, alles andere nicht mehr. Bei Veranstaltungen außerhalb von Gottesdiensten muss Meldung an die GEMA gemacht werden. Kann u.U. teuer werden.

Bündnis für Demokratie und Vielfalt: am 23.5. findet nachmittags ein Sternmarsch der Schulen statt, anschließend gibt es noch Aktionen auf dem Markt

75 Jahre Grundgesetz: Eine Einladung zur städtischen Veranstaltung kam per Mail, bei Interesse kann man sich anmelden.

Berichte

Erste Ernte im HedwigsGarten auf der Zange ist sehr gut.

Ostergang von Lohmar nach Siegburg, über 50 Lohmarer, 6 Siegburger, initiiert von Pfr. Francis, Unterstützung durch uns, gelungene Veranstaltung

EKOs sind gelaufen, es wird noch auf die Berichte gewartet. Die kleinen Messen sind sehr gut angekommen, Rückmeldung: „nie wieder große Messen, die kleinen sind super“ Ziel: nächstes Jahr überall kleine Messen. Es waren insgesamt 80 Kommunionkinder

Wortgottesfeiern: In Anno werden sie schon gefeiert, auch sonntags, an anderen Kirchtürmen bestehen teils Bedenken. Manche WoGo-Leiter wünschen sich regelmäßigen Einsatz, andere selteneren. Grundsätzlich: Wer ausgebildet ist, ist herzlich aufgerufen, auch die Feiern durchzuführen.

Firmung: Vorbereitung ist gestartet, evtl. wird der Termin für 2025 geändert, weil die Abschlussprüfungen im Juni sind. Angebotener Termin So. 4.5.2025 würde gerne genommen werden.

Aus der ACK-Sitzung:

o   Tag der offenen Kirche zum Stadtfest: die ACK würde einen Tisch an der Servatiuskirche machen und Flyer auslegen. 

o   Tag der Schöpfung: Carmen und Pfr. Lenz sollen wieder angesprochen werden, ob sie den wieder planen wollen. Termin muss aber noch gefunden werden. Beteiligung war früher, als es der erste Termin in der EKO-Vorbereitung war, wesentlich besser – war immer ein toller Start mit Zeit zum Kennenlernen.

Kirchengemeinde St. Servatius

Mühlenstraße 6
53721 Siegburg

Notruf für Krankensalbung:
0152-02697547

Das Pastoralbüro ist für den Publikumsverkehr geöffnet:

Mo - Do       09:30 - 13:00 Uhr
Fr                  09:30 - 12:00 Uhr

Neuigkeiten

Zweiter Horizonte Gottesdienst

20. Mai 2024, 20:50
Vor Pfingsten wurde in St.Hedwig auf der Zange wieder mit allen Sinnen Gottesdienst gefeiert.
Weiter lesen

Jubelkommunion an St. Servatius

19. Mai 2024, 15:11
10 Jubilare waren heute gekommen und blickten auf 25 bis 75 Jahre seit ihrer Erstkommunion zurück.
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns