Versöhnung konkret

18.12.19 22:53
  • EKO-Vorbereitung
Martina Sedlaczek
Etwas geht zu bruch (c) Clarissa Stock

Mit der Geschichte "Zwiegespräch an der Krippe" haben wir versucht, die Kinder zu einer Art Gewissenserforschung hinzuleiten. Etwas ist zerbrochen, aber versteckt gibt es viel mehr, was nicht gelungen ist im Leben. Die Kinder schreiben ihre Beiträge auf Scherben, die sie zum Versöhnungsfest wieder mitbringen werden.

Schreiben der Beichtbriefe (c) Sabine Nelles

Dann überlegten die Kinder, wo es in ihrem Leben durch ihre Schuld Scherben gegeben hat. Wie in der Geschichte gehört, dürfen wir alles, was uns nicht gelungen ist und was uns traurig macht, zu Gott bringen.

Ihre ganz persönlichen und konkreten Gedanken schrieben die Kinder als Spickzettel für die Erstbeichte nun auf.

Wie geht Beichten (c) Sabine Sauerzweig

Anhand eines Faltblattes "Gott schenkt mir Versöhnung" gingen die Kinder den Ablauf der Beichte an sich durch. Die Katechet(inn)en erklärten den Kindern die Gestaltung der Stunde in der Kirche und gingen mit ihnen den kompletten Ablauf noch einmal durch.

Solange, bis sich jedes Kind sicher war.

Mit einem gemeinsamen Gebet schoß die Stunde.

Schlussgebet am Ende der Stunde

Gott, ich komme zu dir.

Denn ich weiß: Du schaust ich mit Liebe an.

Du siehst, was gut ist in mienem Leben.

Du siehst auch, was ich falsch mache.

Du kennst mich genau.

Vor dir kann ich ehrlich sein.

Dir kann ich alles sagen.

Du vergibst mir.

Deshalb komme ich zu dir.

Kirchengemeinde St. Servatius

Mühlenstraße 6
53721 Siegburg

In Notfällen:
0152 54136030

Öffnungszeiten:

Mo, Mi        09:30 - 13:00 Uhr
Di                 09:30 - 16:00 Uhr
Do                09:30 - 11:30 Uhr
                     13:00 - 18:00 Uhr
Fr                  09:30 - 12:00 Uhr

Neuigkeiten

Wieverfasteleer in Kaldauen

22. Februar 2020 10:32
Met kölscher Tön un kölsche Sprooch - Möhnejoddesdiens un KFD-Sitzung
Weiter lesen

Karneval und Kirche

20. Februar 2020 18:55
Pastor Wahlen schreibt im Vorwort des "miteinander" zum Evangelium des Karnevalssonntags.
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns