Stadtführung „op Kölsch“

18.10.19 15:59
Christina Schmidt

Von ganzem Herzen und aus vollem Halse miteinander gelacht, geschunkelt, Krätzchen gesungen, lecker „Halven Hahn“ gegessen und Kölsch getrunken!

Genau so kann man den Filmabend des Pfarrvereins für die Kirche St. Mariä Namen in Braschoss am 10.10.2019 beschreiben.
Bereits um 18:45 Uhr trafen die ersten Gäste ein und knapp eine Stunde später startete unser Filmabend mit einer Stadtführung durch Köln mit den Kölner Originalen Hannes Blum und Günter Missenich. Dies beiden Kölner Originale nahmen uns mit auf eine unvergleichliche Führung durch die Domstadt. 

Halver Hahn am Fließband (c) Christina Schmidt

Neben der Sage der Heinzelmännchen, der Geschichte von Jan und Griet, den Anekdoten um Tünnes und Schäl, der Bedeutung von „Himmel un Äd“, „Halven Hahn“, „Köbes“ 
erfuhren wir auch viel Neues und Amüsantes!

So hat z.B. die traditionelle Kölner Bierbrauerei Früh, die Cölner Hofbräu P. Josef Früh KG, nicht etwa früher Kaiser und Könige beliefert oder ist gar die Zentrale des bayrischen Hofbräuhauses - nein!
Der Zusatz „Hofbräu“ beruht aus dem Standort des Unternehmens „Am Hof“. 

Römerstraße (c) Martina Sedlaczek

Mit augenzwinkerndem kölschen Humor hörten wir Anekdoten wie den Besuch von Queen Elisabeth und ihrem Wunsch mit dem Aufzug ins Praetorium zu fahren oder die Probleme bei der Verlegung der Römerstrasse aufgrund von Regen (die zu verlegenden Pflastersteine waren mit Kreide gekennzeichnet).

Halver Hahn un Kölsch (c) Christina Schmidt

Sehr interessant waren auch die Erläuterungen zu den Dämonendarstellungen am Kölner Dom: Sollte der Teufel den Dom einnehmen wollen, würde er im Anflug die Dämonen sehen und denken „mir sin ald da“ und weiterfliegen!


Musikalisch untermalt wurde die Stadtführung durch viele Krätzchen vom Kaschemmensänger Missenich auf der Quetsch, wie z.B. „De Wienanz hat nen Has em Pott“, „Kutt europ!“ und natürlich „zo fooss noh kölle komm“!

Wir freuen uns schon jetzt auf die Fortsetzung der Filmvorführung durch das „Hätz vun Dr Welt“ und werden auf die kommenden Veranstaltungen des Pfarrvereins wie gewohnt natürlich zeitig hinweisen. 


Zu unserer nächsten Veranstaltung:
Vortrag zum Thema 
„100 Jahre Bauhaus 
Zeitloses Design - 
Lassen sich Kunst und Technik vereinen?“
am 7.11.2019 um 19:30 Uhr laden wir herzlich ein! 

Kirchengemeinde St. Servatius

Mühlenstraße 6
53721 Siegburg

In Notfällen:
0152 54136030

Öffnungszeiten:

Mo, Mi        09:30 - 13:00 Uhr
Di                 09:30 - 16:00 Uhr
Do                09:30 - 11:30 Uhr
                     13:00 - 18:00 Uhr
Fr                  09:30 - 12:00 Uhr

Neuigkeiten

Pfadfinnderinnen erneuern Sternsingerutensilien

18. November 2019 13:59
Die Pfadfinderinnen vom Stamm Elisabeth von Thüringen bitten um Stoffspenden, um die Sternsingerutensilien zu erneuern.
Weiter lesen

Es ist ausgezählt ...

18. November 2019 13:30
... und sie stehen fest: Die neuen Mitglieder unseres Kirchenvorstandes.
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns