Dem Vergangenen Dank, dem Kommenden: Ja (Dag Hammerskjöld)

31.12.18 14:38
Dr. Marc Kerling
Rück- oder Ausblick (c) Martina Sedlaczek

Liebe Schwestern und Brüder, für uns Christen hat das neue Jahr schon mit dem ersten Advent begonnen, und doch ist es gut und immer die Chance, das Geschehen ins „rechte Licht zu rücken“, um dankbar zurück zu blicken.

Denn während wir Weihnachten feiern, liegt der Jahreswechsel inmitten der so genannten „Rauhnächte“. Es könnte eine stille Zeit sein, sich besonders intensiv mit dem Vergangenen und dem Kommenden zu beschäftigen. Mediale Jahresrückblicke, „Wow“-Momente oder „Big Pictures“ gibt es genug – wie viel interessanter sind die eigenen Erlebnisse, Momente und Erfahrungen, Stunden oder Tage, so schwer oder beschwingt leicht sie auch gewesen sein mögen!

Wir haben alle unsere eigenen Fragen an die Zeit eines Jahres, das hinter uns liegt, vielleicht können es solche sein, die dabei helfen, Schönes und Bereicherndes, Schweres und Befreiendes, Tröstendes und Überwundenes noch einmal Revue passieren zu lassen und so bewußt zu vertiefen:

Was hätte ich nicht geglaubt, wenn mir jemand das vor einem Jahr vorausgesagt hätte?

Womit hatte ich Unrecht oder wem habe ich Unrecht getan?

Gab es während des Jahres ein erstes Mal in meinem Leben, etwas oder einen Ort?

Oder mache eine Liste von Menschen, denen Du begegnet bist, schreibe für einzelne Momente, für die Du dankbar bist, ein Gebet, entzünde für jede Enttäuschung eine Kerze und frag Dich, was Du rückwirkend Positives darin sehen kannst.

Womit oder mit wem habe ich zu wenig Zeit verbracht?

Was ist mir wichtig geworden, das vor einem Jahr noch nicht im Blick war?

Was werde ich anders machen?

Gemeinsam unterwegs (c) Martina Sedlaczek

Und dann: Mit wem zusammen werde ich all das tun? In dieser, unserer Gemeinschaft? Wer ist mit mir unterwegs in ein neues Jahr? Und voller Hoffnung, oder skeptisch? Erwartungsfroh oder resigniert?

Oder noch einmal mit Hammerskjöld: „Glauben, das heißt: nicht zweifeln!“

Einen gesegneten Übergang und neue Wege in vertrautes und neues Land wünscht Ihnen, zusammen mit allen Seelsorgern des Pastoralteams:

Ihr Diakon Kerling

Kirchengemeinde St. Servatius

Mühlenstraße 6
53721 Siegburg

In Notfällen:
0152 54136030

Öffnungszeiten:

Mo, Mi        09:30 - 13:00 Uhr
Di                 09:30 - 16:00 Uhr
Do                09:30 - 11:30 Uhr
                     13:00 - 18:00 Uhr
Fr                  09:30 - 12:00 Uhr

Neuigkeiten

Taizégebet mit dem Chor Cantabile/AufTakt

18. März 2019 20:43
Zur Nacht der Lichter am Freitag, den 22. März 2019 um 19:00 Uhr in der Auferstehungskirche, lädt die ACK herzlich ein.
Weiter lesen

Fastenprojekt geht weiter

17. März 2019 16:00
Mit dem heutigen 2. Sonntag der Fastenzeit sind wir auf dem Weg, den wir mit Jesus gemeinsam in Richtung Ostern gehen, ein gutes Stück weiter ...
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns