Die Welt an einem Tisch

16.11.22, 17:36
Christina Schmidt

Weltmissionssonntag am 23. Oktober 2022 in St. Mariä Namen, Braschoß

"Ich will Euch Zukunft und Hoffnung geben." Jesaja 29,11

Die Kollekte am Weltmissionssonntag ist die größte Solidaritätskollekte der Katholiken weltweit. An diesem Sonntag wird für die pastorale und soziale Arbeit der Kirche für die Ärmsten und Bedürftigsten in den Diözesen in Afrika und Asien gesammelt. An dem diesjährigen Thema "Christsein in Nairobi" wurde deutlich, welch dramatische Auswirkungen die Coronapandemie, der Klimawandel und der russische Angriffskrieg auf die Ukraine haben: Hunger, Arbeitslosigkeit, Unterernährung, steigende Kriminalität.

Auch der Pfarrverein St. Mariä Namen, Braschoß wollte eine Zeichen der Hoffnung setzen und hat am Weltmissionssonntag nach der Familienmesse zu einer Suppenausgabe eingeladen. 

Sechs verschiedene Suppen und Eintöpfe wurden von zahlreichen Gästen verkostet. Zum Geschmacksliebling wurde der "Linseneintopf aus Kenia" gekürt. Und es kam eine stolze dreistellige Spendensumme für die Weltmission zusammen!

Suppenkarte2022 (c) Pfarrverein St. Mariä Namen

Kirchengemeinde St. Servatius

Mühlenstraße 6
53721 Siegburg

In Notfällen:
0152 21697981

Das Pastoralbüro ist für den Publikumsverkehr geöffnet:

Mo - Do       09:30 - 13:00 Uhr
Fr                  09:30 - 12:00 Uhr

Neuigkeiten

Kita-Wald löst Begeisterung aus

2. Dezember 2022, 15:14
Die Kita Liebfrauen und der Ortsausschuss Kaldauen pflanzten 300 Rotbuchen-Setzlinge auf eine gerodete Waldparzelle, unterhalb des Kaldauer Friedhofs.
Weiter lesen

Wie gehen wir mit Krisen um?

1. Dezember 2022, 22:39
Pater Shaji geht im Vorwort des miteinanders der Frage nach, wie wir an Weisheit und Erkenntnis gelangen, um Krisen gut zu bewältigen.
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns