Indisches Erntedankfest auf dem Berg

01.09.19 20:52
Christina Schmidt und Martina Sedlaczek
Messe Erntedank (c) Sebastian Felske

Heute feierten unsere indischen Patres mit zahlreichen Gästen ihr traditonelles Erntedankfest auf dem Michaelsberg.
Den Beginn machte die Feier der heiligen Messe, Pater Shaji zelebrierte und Pater Rockson predigte. Indische Elemente, Rauch und Feuer und die besondere Gabenprozession verliehen der Messe ihren eigenen Reiz.

Blütenteppich Kirche (c) Sebastian Felske

Ein Blütenteppich vor dem Altar - darin eine Stufenlampe mit Kreuz. Das Gebet dazu handelte von Gegensätzen und dem Wirken Gottes: Vom Tod zum Leben, von der Unwahrheit zur Wahrheit,  von der Dunkelheit zum Licht.

 

Das Erntedankfest ist in Indien eine Feier über 10 Tage, mit viel Musik, Tanz und gutem Essen, vegetarisch und auf einem Bananenblatt angerichtet, zudem ist schulfrei.

Hier in Deutschland beschränken sich die Patres auf eine eintägige Feier.

Blütenteppich Karmel (c) Christina Schmidt

So ging es nach der Messe in den Eingangsbereich des Karmel, wo am Vortag, mit tätiger Hilfe indischer Ordensschwestern, ein Blütenteppich mit Lampe in der Mitte gelegt worden war. 

In indien gibt es einen Wettbewerb der Führer der "Schlangenboote". Den dazugehörigen Gesang trugen nun die Patres vor.

 

Agape Torhaus (c) Sebastian Felske

Dann waren alle Gäste ins Torhaus zur Agapefeier gebeten.

Wunderbar eingedeckt war - die Karmelitengemeinschaft verteilt vorher die Aufgaben: Einer ist für die Blütenteppiche zuständig, einer für die Messgestaltung, einer für die Agapefeier, ...

Agape (c) Christina Schmidt

Aus Teig gebackenene "Bananenblätter" mit Kürbis, Bohnen, Linsen ...
Dazu wurden Gemüsegerichte mit Gemüse aus eigenen Anbau gereicht.

Die indische Süßspeise Payasam rundete das Mahl ab.

Indischer Gesang (c) Pater Rockson

Zum Ausklang versammelte man sich nochmal im Eingangsbereich des Karmel um den Blütenteppich und lauschte indischer Musik und Gesang.

Eine richtige Feier, die etwas von Partystimmung hatte. Es war toll!

Kirchengemeinde St. Servatius

Mühlenstraße 6
53721 Siegburg

In Notfällen:
0152 54136030

Öffnungszeiten:

Mo, Mi        09:30 - 13:00 Uhr
Di                 09:30 - 16:00 Uhr
Do                09:30 - 11:30 Uhr
                     13:00 - 18:00 Uhr
Fr                  09:30 - 12:00 Uhr

Neuigkeiten

Amos? Wer ist Amos?

20. September 2019 12:11
Diese Frage beantwortet Diakon Scholand in dem Vorwort des aktuellen "miteinander" für die kommende Woche.
Weiter lesen

Vorausschau auf das Regionalforum Köln

19. September 2019 22:01
Am Samstag ist es soweit: Das 1. Regionalforum findet statt. Was erwartet uns, warum nehme ich teil?
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns