Kaplan singt mit im Tenor

30.06.21, 05:35
Ulrich Tondar

Damit hatte der Vorstand der Chorgemeinschaft St. Marien Kaldauen/Seligenthal nicht gerechnet: Fast vollständig waren die Sängerinnen und Sänger nach der 15 Monate andauernden Pause infolge der Corona-Pandemie zur ersten Probe ins Kaldauer Pfarrheim gekommen. Und zur allgemeinen Freude waren auch „zwei neue Gesichter“ dabei, wie Vizevorsitzender Willi Steinrötter in seiner Begrüßung formulierte.

Chorgemeinschaft mit Kaplan Wendland (c) Ulrich Tondar

Eine Sängerin, die „zunächst zur Probe“ gekommen war und in der Gruppe „ Alt“ Platz nahm, und Kaplan Joaquim Wendland, der den „Tenor“ verstärkte. Damit gehört zum ersten Mal seit Bestehen ein Priester als aktiver Sänger dem Kirchenchor an. Wendland, der seit einem Jahr in Kaldauen wohnt, setzt damit seine Bemühungen fort, mit möglichst vielen Menschen in Kontakt treten zu können.

Allerdings hatte der Chor auch den Verlust von zwei verdienstvollen Mitgliedern zu beklagen, Thea Braun und Jöe Meurer, die während der Pandemie verstorben waren. Ihrer gedachte die Sängerschar in einer Schweigeminute.

 

Wöchentlicher Newsletter miteinander

Kirchengemeinde St. Servatius

Mühlenstraße 6
53721 Siegburg

In Notfällen:
0152 21697981

Telefonisch und persönlich erreichbar:

Mo - Do       09:30 - 13:00 Uhr
Fr                  09:30 - 12:00 Uhr

Nachmittags mit vorheriger Terminvereinbarung per Telefon oder Mail

Neuigkeiten

„Hedwig conTakt“

17. September 2021, 16:56
Taize-Gebete in Sankt Hedwig mit internationaler Beteiligung.
Weiter lesen

Aufruf zum Dienen

17. September 2021, 09:00
Diakon Scholand hat im Vorwort des aktuellen "miteinander" die Ernsthaftigkeit von Jesus Aufruf zum Dienen in den Mittelpunkt gestellt.
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns