Spenden statt Grillen

19.08.21, 07:52
Ulrich Tondar

Chorgemeinschaft denkt an die Flutopfer

Stockbrot (c) B. Popp In: pfarrbriefservice.de

Die sommerlichen Grillabende haben in der Chorgemeinschaft St. Marien Kaldauen/Seligenthal eine lange Tradition. Viele Jahre war es üblich, dass die Sängerinnen und Sänger an einem Samstagabend im August zusammen kommen, um ausnahmsweise nicht zu singen, sondern um in gemütlicher Runde beisammen zu sitzen: Kein Ansingen, keine Stimmübungen, kein vierstimmiger Gesang und auch das Klavier hatte Pause.

Im vergangenen Jahr viel der Grillabend allerdings erstmalig wegen der Corona-Pandemie aus und auch der für den 21. August 2021 bereits terminierte Treff wird nicht stattfinden. Denn der Vorstand der Chorgemeinschaft hat beschlossen, die Feier abzusagen und das so ersparte Geld für die Opfer der Flutkatastrophe zu spenden. Ein Vorschlag, der bei der letzten Chorprobe von den aktiven Mitgliedern einstimmig angenommen wurde.

Kirchengemeinde St. Servatius

Mühlenstraße 6
53721 Siegburg

In Notfällen:
0152 21697981

Das Pastoralbüro ist für den Publikumsverkehr geöffnet:

Mo - Do       09:30 - 13:00 Uhr
Fr                  09:30 - 12:00 Uhr

Neuigkeiten

Oscar Romero – ein freier Denker

11. August 2022, 19:27
Kaplan Wendland richtet im Vorwort des "miteinander" seinen Blick auf die Verbindung zwischen Staat und Kirche, auf Oscar Romero im Besonderen.
Weiter lesen

Blickfang in St. Mariä Empfängnis: „Das Hungertuch“

11. August 2022, 07:43
Pater Ulrich Kollwitz brachte das Hungertuch aus Kolumbien mit. Nun kann man es in der Kirche auf dem Stallberg bewundern.
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns