Was brauchen wir eigentlich zum Leben?

27.07.19 06:25
Gemeindereferentin Carmen Kremser
28. Juli 2019 (c) Gabi Pöge

Liebe Gemeinde,
wir leben in schwierigen Zeiten. Die Natur kollabiert, weil sie das ausbeuterische Verhalten der Menschen nicht mehr verkraftet. Wir schaffen es alle nicht, unsere Ansprüche herunter zu schrauben und vernichten damit unseren Lebensraum.

Die Politik scheint ebenfalls nicht mehr zu funktionieren. Es geht NUR noch um Macht, nicht mehr um das Wohl der Völker. Monatelange Koalitionsverhandlungen, Uneinigkeit,  Rücktritte und seltsame Wahlentscheidungen führen auf einen gefährlichen Kurs.

Der Weg der Hilfsbereitschaft, der Gemeinschaft und der Liebe scheint der Vergangenheit anzugehören. Jetzt sind wir Christen gefragt, mehr denn je unsere Stimme zu erheben und tätig zu werden.

„Aber können wir überhaupt etwas ausrichten?“, fragen Sie vielleicht.

Ja, das können wir, sagen uns die Lesungstexte des 17. Sonntags im Jahreskreis: Abraham feilscht mit Gott ums Überleben der Bewohner von Sodom und Gomorra. Und Gott erweist sich als der Freund des Menschen: wenige Gerechte genügen ihm, um die Gottlosen mit zu retten. Am Ende wird ein einziger, sein Sohn, die Vielen retten.

Und Lukas berichtet davon, dass Jesus seinen Freunden ein Bittgebet beibringt: wer es mit aufrichtigem Herzen betet, wird sein Verhalten ändern und damit viele andere mit verändern. Wir dürfen Gott um alles bitten. Er wird sich nicht nur um unsere kleinen persönlichen Bitten, sondern auch um das wirklich Große kümmern: den Heiligen Geist, der uns die Liebe schenkt und schließlich das ewige Leben.

Schenken wir unserem Vater im Himmel das Vertrauen, das er auch uns schenkte, als er die Erde in unsere Hand gab. Erkennen wir, dass wir wirklich nur wenig brauchen: Luft, Wasser, Nahrung, Kleidung, ein Zuhause, einen Beruf und Liebe.

Unser Luxusanspruch wird uns umbringen. Unsere Entscheidung zu teilen und zu verzichten, wird uns retten. Mit Gottes Hilfe können wir es schaffen.

 

Ihre Carmen Kremser

Kirchengemeinde St. Servatius

Mühlenstraße 6
53721 Siegburg

In Notfällen:
0152 54136030

Öffnungszeiten:

Mo, Mi        09:30 - 13:00 Uhr
Di                 09:30 - 16:00 Uhr
Do                09:30 - 11:30 Uhr
                     13:00 - 18:00 Uhr
Fr                  09:30 - 12:00 Uhr

Neuigkeiten

Das Geschenk des Augenblicks

23. August 2019 13:24
Das Vorwort zum sonntäglichen Evangelium hat in dieser Woche Kaplan Kluck geschrieben. Hier seine Gedanken zu Lukas 13, 22-30°.
Weiter lesen

Die neue "Karmel-Welle" ist da!

20. August 2019 11:11
In dem monatlich erscheinenden Heftchen der Karmeliten-Patres findet sich viel NEUES aus dem Karmel Michaelsberg. ...
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns